Parfüm Guide • Eau de Toilette • Eau de Parfum • Eau de Cologne

Parfüms sinde einzigartiger Produkte, die die Persönlichkeit und den Stil eines jeden repräsentieren.
Für Tag und Nacht geeignet mit blumigen, frischen und extravaganten Aromen. Hier eine Übersicht über die Geschichte, Verdünnungsklassen, Marken, Bestsellern, Angeboten und Neuerscheinungen:

Parfum – Entdecke die aufregende Welt der Luxusdüfte.

Sie brauchen eine schnelle Parfüm Übersicht ?

Parfum berauscht unsere Sinne, es soll das Herz des Objektes der Begierde höher schlagen lassen.
In Verbindung mit unserem natürlichen Eigengeruch ist es individuellste Accessoire, welches wir tragen können.

Die Wirkung von bestimmten Düften können Sie für sich nutzen – denn Parfüm beeinflusst sowohl uns selbst, als auch die Menschen in unserem Umfeld.

Der Zauber des Unsichtbaren.

Die Auswahl an hochwertigen Düften für Damen und Herren, sowie entsprechenden Geschenksets ist riesig. Jede große Modemarke erstellt und verkauft eigene Kreationen.

Lancôme, Dior, Paco Rabanne, Armani oder Chanel mit den besten Zutaten zu Verführen.
Doch vor dem Kauf stellt sich die Frage: Welcher Duft passt zu mir? Fruchtig, blumig, holzig, leder, zitrus oder orientalisch.

Gerüche rufen oft starke Erinnerungen hervor, da sie im Gehirn auf besondere Art und Weise mit diesen verknüpft sind – vielleicht haben Sie ja einen Lieblingsduft, den Sie mit einer ganz besonders schönen Erinnerung verbinden?

In Drogerien und Parfümerien können sowohl Eau de Toilette, Eau de Parfüm als auch Eau de Cologne, die sich in der Stärke der Konzentrationen unterscheiden, getestet werden.

Unsere blitzschnelle Zusammenfassung über Parfums wird ihnen weiter helfen.

Die Geschichte beginnt vor vielen Jahren.

Schon immer waren Riechwasser in der Bevölkerung vorhanden.

Im Alten Ägypten

Bereits im alten Ägypten und Indien, wurden sie von den Adeligen und Hochwohlgeborenen, angewendet. Die Geschichte verfügt also über eine sehr lange und alte Tradition.
Die Menschen benutzten Pflanzen und natürliche Materialien wie Blumen und aromatische Pflanzen, um ihre Düfte zu komponieren.
In Ägypten und Indien war die Handwerkskunst, Medizin und Spiritualität bereits um das 14. Jahrhundert soweit entwickelt, dass die Möglichkeit bestand, Riechstoffe zu verarbeiten.

Die Prunkstücke nahmen weiterhin die Form von Ölen, Balsamen oder Likören an. Aromatische Substanzen fanden darüber hinaus vielfältig Anwendung und wurden zur Inspiration, eingesetzt. In der Geschichte spielte die Inspiration, das Einatmen von angenehmen Düften, eine große Rolle.
Lange Zeit wurden Stoffe nur dazu angewendet, sie den Göttern zu opfern und den Toten mit auf Reisen zu geben. Einige wurden zu Ehren von Gottheiten verbrannt, insbesondere von den Ägyptern und Griechen.
Mit der Pharaonin Hatschepsut kam die Wende und es wurde sich darauf besonnen, die Schöpfungen am lebenden Körper anzuwenden.
Parfums wurden von den Menschen unabhängig von ihrem sozialen Rang getragen.
Die Herstellung der Düfte oblag Priestern, die auf die Herstellung von Salben und Balsams, spezialisiert waren. Durch die Möglichkeit, Salben und Balsams aus hochwertigen Stoffen herzustellen, war es den Priestern ebenfalls möglich, Elemente zu verarbeiten und diese für den Gebrauch am lebenden Körper, aufzuarbeiten.
Dabei war es ca. 1490–1469 v. Chr. noch eine Inspiration für die Ägypter, die früh diverse Noten verarbeiten konnten. Zu der Zeit dienten die Düfte der Medizin und etablierten sich erst zum goldenen Zeitalter der Ägypter zum Wert der körperlichen Ausstrahlung. Dabei bedachten Sie darauf, eine innere und äußere Harmonie zu schaffen.
Der Aufwand beim Handel mit den Rohstoffen war hingegen immens und sehr teuer.

Dank Kleopatra wurden diese Attraktionen mit Weiblichkeit assoziiert.
Zuerst dem Göttlichen vorbehalten, war es die stürmische Kleopatra, die den Gebrauch veränderte und es in diesem Sinne in die Ära der Weiblichkeit brachte! Sie pflegte Bäder in Eselsmilch mit Blumen und Mandeln zu nehmen.
Anders gesagt, eine echte Revolution für die damalige Zeit.

Im alten Ägypten und der überlieferten Geschichte des Parfums, wurde es im Altertum hauptsächlich von den hochwohlgeborenen Damen der Gesellschaft, genutzt und angewendet.
Eine Dame grenzte sich insofern mit der Nutzung eines Parfums, von der niederen Gesellschaft ab und präsentierte durch wohlriechende Aromen und Düfte, ihren Stand in der Gesellschaft.

Erst im 8. Jahrhundert, durch die Kreuzzüge, kamen die Düfte in andere Kulturen.

Im Mittelalter – 14.Jahrhundert

Das Mittelalter, insbesondere das 14. Jahrhundert ist der Grundstein der heutigen Herstellung und spielt somit in der Geschichte eine prägnante Rolle.

Im Mittelalter wurden die Flaschen knapp. Es ist nach wie vor vorhanden, aber seine Verwendung ist begrenzt, und seine Zusammensetzung ist auf aromatische Pflanzen reduziert. Dank der Entdeckung neuer Länder werden Gewürze sowohl in Parfüms als auch in der Küche Einzug halten. Die Verwendung der Destillation wird einen Wendepunkt in der Historie markieren.

In anderen Ländern war um diese Zeit das Parfüm noch unbekannt, erst durch Kreuzzüge wurde es von Reisen mitgebracht und somit in anderen Ländern bekannt. Um die Meisterstücke herzustellen, bedurfte es einiger Reisen, um die wertvollen Inhalte und Öle, weite Strecken zu transportieren und nach Ägypten zu importieren.
Einst ein mystischer Gegenstand, der die Kommunikation mit dem Göttlichen erlaubte, waren diese Geruchsprodukte in Vergessenheit geraten, und seine Verwendung wurde verboten, weil es als unrein galt. Sein Ruf wurde schwierig. Es wurde mit Verführung, also mit dem Bösen, mit heidnischem Glauben und sogar mit Hexerei in Verbindung gebracht.
Das änderte sich als Alchemisten die Destillation von Alkohol erfanden und den Weg für moderne Techniken ebneten!

Zuerst wurden noch Krankheiten mit Geruch assoziieren: Was schlecht riecht, macht krank, und ein Kranker riecht schlecht. Dann tauchte eine neue Idee auf: Was gut riecht, würde helfen, Krankheiten zu bekämpfen! Die Aromatherapie, oder die Pflege durch Gerüche und ätherische Öle, wurde damals „erfunden“. Die Menschen kümmerten sich um sich selbst, indem sie ihre Körper mit aromatischem Wasser wuschen oder sich mit aromatischen Essenzen aus Kräutern einrieben.

Ein Meilenstein auf dem Weg der Herstellung ist hingegen das Kamasutra. Nicht nur für ein erfülltes Liebesleben bekannt, sondern auch für den Umgang mit den Substanzen.
Die Verführung, Begierde, Lust und Leidenschaft wurde mit den Denkmälern immer stärker in Verbindung gebracht
Besonders gebildete Menschen nutzten den Umgang mit Düften und wendeten parfümierte Substanzen, wie Cremes, riechendess Wachs für die Lippen und zur Zahnreinigung, sowie zum Einlegen von Blüten und Blumen als Haarschmuck, an. Ein großer Fortschritt in der Geschichte ging aber mit der Möglichkeit, Parfum herzustellen, einher.
Der Beruf des Parfümeurs erfreute sich später großer Beliebtheit und er war ein reicher Mann, dem der Umgang in diesem Bereich außerdem einen hohen Lebensstandard einbrachte.

Im 15.Jahrhundert

Im 15. Jahrhundert war das Parfum bereits in großen Teilen der Welt bekannt, da durch einige Kreuzzüge das Parfum den Weg in andere Länder, gefunden hat.

Die Renaissance ist eine Schlüsselperiode in der Geschichte Frankreichs und des Parfüms, denn sie markiert die Ankunft von Noten wie Ambra, Jasmin, Vanille, Kakao, Pfeffer und Moschus. Menschen, besonders reiche Menschen, liebten starke Düfte, die ihren sozialen Rang kennzeichneten. Je näher wir uns dem Zeitalter der Aufklärung nähern, desto subtiler sind die Düfte.
Der Hof von Versailles verbrauchte viel, und immer mehr Parfums! Angesichts dieses wachsenden Bedarfs begann Frankreich, die zur Erstellung benötigten Essenzen selbst herzustellen.
Designer kommen auf den Markt und bieten ihre eigenen Kreationen, aber auch Artikel nach Maß an.

1580 eröffnet ein Alchemist und Apotheker namens Tombarelli ein Laboratorium in Grasse, welches zur Herstellung von Odeuvres und Parfums diente.
In Frankreich stach eine Region in diesem Segment hervor, die Provence.
Grasse ist sogar zur Hauptstadt des Parfüms geworden.
Die Stadt in Frankreich wurde somit zum Gründerzentrum der Parfum Herstellung und Tombarelli, seinerzeit zu einem reichen Mann. Die Region Grasse hat ein ideales Klima für den Anbau von Blumen, insbesondere von Rosen und Jasmin.
Blumendüfte waren bei Frauen sehr beliebt, und das allererste Eau de Cologne wurde vermarktet.

Im 15. Jahrhundert dann endlich, konnte es in den Handel gehen, als Venedig zum Handelsplatz in Europa bestimmt wurde und man technisch und handwerklich Kenntnisse errungen hatte, um Destillate von hohen Konzentrationen herstellen zu können. Später wurden diese Elemente auch als Waffe gegen die Pest gesehen und als Zeichen von Kraft und Gesundheit.
Damals hatten die Meisterstücke schon einen hohen Stellenwert und hat noch mehr Wert, bis zu unserer heutigen Zeit, gewonnen.

Im 17.Jahrhundert

Das 17. Jahrhundert war prägnant für die Einteilung des Parfums in Düfte für die königliche Gesellschaft und Düfte für den Bourgeois, den einfachen Mann.
Etwa zur gleichen Zeit begann die Unterteilung in Herren und Damen Parfum. Je nach Art wurde es als Herren oder Damen Variante eingesetzt. Immer noch war das Parfum der Oberschicht vorbehalten, es stand für Wohlstand und Reichtum.
Die Herren der Oberschicht waren unterdes von den Gerüchen ebenso begeistert wie die Damen und benutzten sie, um ihren Stand in der Gesellschaft zu repräsentieren.
Es gab eine Vielzahl an Varianten, die zur Herstellung eingesetzt wurden. Bereits in den Kindheitsschuhen der Herstellung war bekannt, dass die unterschiedlichen Aromen, verschiedene Wirkungen erzielten.
Herren und Damen nutzten diese, um sich zu repräsentieren und von der unteren Gesellschaft abzugrenzen.

Im 19. Jahrhundert

Das 19. Jahrhundert markierte auch einen wichtigen Wendepunkt in der Historie. Neue Extraktions- und Herstellungstechniken werden eingeführt. Kleine Läden vermehren sich und finden ein echtes Publikum. Nach Auffassung der Parfumeure, wurde Parfum eine therapeutische und ebenso belebende Wirkung nachgesagt. Der Einsatz dieser Botenstoffe sollte Körper und Geist beleben und galt als wichtige Waffe im Kampf gegen Krankheiten.

Das 19. Jahrhundert markierte einen echten Wendepunkt in diesem Bereich. Die Erfindung neuer Techniken der natürlichen Extraktion und die Erfindung des Verdampfers werden das Feld der Möglichkeiten erheblich erweitern.

Gleichzeitig erscheinen verschiedene Sortimente. Einige werden in großem Maßstab hergestellt und haben erschwingliche Preise, andere sind Luxusprodukte. Die Parfümerie wird mehr und mehr als eine Kunst angesehen, und die Kompositionen haben einen besonderen Platz im täglichen Leben.
Zu dieser Zeit machten sich einige Designer einen Namen, indem sie ihre Kreationen in großem Maßstab vermarkteten. Das war zum Beispiel der Fall bei Paul Parquet mit „Fougère Royale“ und Aimé Guerlain mit „Jicky“, dann Jacques Guerlain mit „L’Heure bleue“.
Gleichzeitig ermöglicht der Aufstieg der Chemie die Entwicklung synthetischer Moleküle, wodurch die Wässerchen in größerem Umfang verfügbar werden. Von nun an kann alles besprüht werden: Kleidung und Schränke etc.- Oder sie begannen ihre Wohnung einzunebeln und entsprechende Säckchen in ihre Kleiderschränke zu legen.

Im 20. Jahrhundert

Es war im 20. Jahrhundert, als alles das Gesicht annahm, das wir heute kennen.
Als Produkt des täglichen Lebens ist auch After Shave zu einem Muss geworden. Immer mehr Männer tragen es, und fast jeder Mensch hat seinen Lieblingsgeruch. Es ist das Jahrhundert, in dem die großen Namen der Designer geboren wurden und aufblühten. Das 20. Jahrhundert war die Geburtsstunde der großen Schöpfer, aber auch der ikonischen Düfte. Chanel schuf sein berühmtes Chanel N°5 im Jahr 1921; kurz darauf waren es Guerlain und sein Shalimar, die einen bleibenden Eindruck hinterließen. Der Zweite Weltkrieg verlangsamte die Produktion, aber schon kurz nach dem Ende kamen neue Düfte heraus. Diese gibt es immer noch: es sind Miss Dior, L’Air du Temps von Nina Ricci, und so weiter.
Früher noch wurden Odeurs genutzt, um angenehme Gerüche in der Umgebung zu verteilen, bzw. am eigenen Körper angenehmer erscheinen zu lassen.

Im 21. Jahrhundert

Die Industrialisierung geht im 21.Jahrhudert weiter und führt dazu, dass die Glanzleistungen zu einer Art alltäglichem Luxus werden.

Heute dienen Konzentrate nicht nur als versüßen von Gerüchen. Rund 80% der Bekanntschaften, die wir als Mensch machen, werden durch die Gerüche entschieden.
Sämtliche Sorten stehen in unseren heimischen Regalen und vervollkommnen unseren individuellen Stil.

   

Was ist der Unterschied zwischen Eau de Parfüm, Eau de Toillette & Eau de Cologne

Was sind die verschiedenen Konzentrationen Verdünnungsklassen von Essenzen?
Wenn wir gemeinhin von „Parfüm“ sprechen, um das Odeuvre zu bezeichnen, mit dem wir uns täglich einsrühen, gibt es mehrere Kategorien, die sich durch ihre Konzentration unterscheiden.

In Wirklichkeit handelt es sich bei den verwendeten Verdünnungsklassen eher um eine stillschweigende Vereinbarung, die auf einer Tradition, einem Konsens zwischen den verschiedenen Marken beruht. Die bekanntesten Konzentrationen sind Eau de Parfüm, Eau de Toillette & Eau de Cologne.

Die Verdünnungsklasse einer Zusammenstellung bezieht sich auf den Prozentsatz der Inhaltsstoffe, auch „Konzentrat“ genannt, die im Wasser enthalten sind. Und außerdem Ethylalkohol, eine neutrale Substanz, die keine Wirkung auf das Konzentrat hat, der den Träger eines Duftstoffs darstellt.

Das reine Konzentrat ist ein Fett, ein Öl, das dann in Alkohol verdünnt wird. Es verdunstet nur, wenn es mit Alkohol vermischt wird! Es ist der prozentuale Anteil dieses verwendeten Konzentrats, der, mit Alkohol verdünnt, seine „Kategorie“, seine „Familie“ bestimmt. Vereinfacht gesagt lassen sich die verschiedenen Konzentrationen in vier große „Familien“ einteilen.

Diese Formel ist bei weitem die am weitesten verbreitete in der Moderne, während jahrhundertelang feste Essenzen mit fettigen Trägern hergestellt wurden.

Parfüm Extrakt

Wenn mehr als 20% des Konzentrats verwendet werden, wird es im Allgemeinen als Parfum (einfach) oder Extrakt bezeichnet.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde es oft in der Form von Extrakten konzipiert, der seine wahre Seele ist, es ist das reichhaltigste und konzentrierteste Produkt. Die Rohstoffe werden orchestriert, um intensive Herz- und Basisnoten zu erhalten. Die ätherischen Öle werden gewogen und zu einem Konzentrat kombiniert und dann in Alkohol verdünnt.

Eau de Parfüm

Zwischen 13 und 20 % des verwendeten Konzentrats wird als Eau de Parfum (Edp) bezeichnet.

Wie trägt man Eau de Parfüm auf? Wie lange hält es?

Der Auszug hat Volumen und Präsenz. Wenige Tropfen genügen, um einen perfekten, anhaltenden und stabilen „Duft“ zu erzeugen. Es wird oft direkt auf die Haut aufgetragen.

In der Regel reichen beim EdP 1-2 Spritzer beim Auftragen aus, es ist viel intensiver als Eau de Toilette. Es hält schließlich auch länger, die Haltbarkeit beträgt je nach Produkt ungefähr 5-8 Stunden.

Die teuerste Version einer Linie ist meist auch die schönste, sie ist als Parfum Pure, Extrakt oder Extrait bekannt, hier wird die gesamte Symphonie von der obersten Note bis hin zu den Basisnoten über einen langen gleichmäßigen Zeitraum freigegeben.

Die meisten Extrakte enthalten 20 bis 40% Konzentrat, in 98° Vol. Alkohol, aber es gibt keine Vorschriften, und jede Marke kann ein Produkt als „Extrakt“ bezeichnen, wenn ihr danach ist, solange es Kraft und Zähigkeit hat.

Dies wird durch die hohen Konzentration der Essenzen (bis zu 40 Vol.-%.) bewirkt. Eau de Parfum beinhaltet aus diesem Grund die höchste aller Kategorien, im Durchschnitt beträgt die  Konzentration von einem Parfüm ca. 25%. Somit wird beim Auftragen nur eine kleine Menge von Parfum benötigt. Es wird eher in kleineren Einheiten / Flakons verkauft.

Eau de Toilette

Ein Eau de Toilette ist ein Riechwasser mit einer geringen Konzentration an ätherischen Ölen. Je höher die Konzentration des Eau de Toilette, desto länger hält es.

Was ist der Unterschied zwischen Eau de Toilette und Eau der Parfüm?
Eau de Toilette vs Eau de Parfum

Eau de Toilette ist nicht ganz so hoch konzentriert wie Parfum, es tendiert zu durchschnittlich 7 bis 10 Prozent aromatische Essenzen. Der erste Schwall, der von einer Essenz freigesetzt wird, die Kopfnote, ist beim Eau de Toilette darüber hinaus sehr dominant.

Zwischen 5 und 12 % des verwendeten Konzentrats bezeichnet das berühmte Eau de Toilette (Edt)
Eau de Toilette ist frischer und reicher an Kopfnoten als EdP. Diese Art von Inhalt ist schnell diffundierend und kann auf Kleidung aufgetragen werden.

Wie trägt man Eau de Toilette auf? Wie lange hält es?

Das Odeuvre kann auf die Kleidung aufgetragen werden und muss auf eine bestimmte Art und Weise versprüht werden, um eine perfekte Diffusion zu gewährleisten.

Aufgrund seiner geringen Konzentration, es enthält 3 bis 20% Konzentrat in einem Alkohol von 80° vol, hat das Eau de Toilette jedoch eine begrenzte Haltbarkeit. Je nach Qualität, Produkt und Hersteller hält ein Eau de Toilette ca. drei bis vier Stunden, darüber hinaus gibt es auch einzelne Düfte, die länger halten..

Es wirkt bei der Verwendung  extrem frisch, verdampft dann nach einiger Zeit.
Sie sollten maximal 2-3 Spritzer auftragen.

Es kann daher, je nach Geschmack, als Ergänzung zu Extrakt oder EdP verwendet werden.

Eau de Cologne

Ursprünglich für Hygiene- und Toilettenartikel verwendet, ist Eau de Cologne ein Produkt, das für Frische und Sauberkeit steht. Es belebt und erfrischt und macht das Waschen zu einem Moment der Freude und des Wohlbefindens.

Was ist der Unterschied zwischen Eau de Cologne und Eau der Toilette bzw Eau de Parfum?
Eau de Colgne vs Eau de Parfum

Eau de Cologne  enthält durchschnittlich ungefähr 3-7-prozentigen Konzentration an Essenzen, welche in Alkohol gelöst sind. Damit ist die Konzentration sehr viel geringer als bei Eau de Parfum und weiterhin etwas geringer als beim Eau de Toilette, es riecht auch weniger intensiv. Besonders bei heißem Wetter wirkt es außergewöhnlich erfrischend.

Ab etwa 3% des verwendeten Konzentrats sprechen wir im Allgemeinen von einem Eau de Cologne (Edc).

Nach dem Sport oder einer Anstrengung gibt ein Spritzer Eau de Cologne Energie und Vitalität zurück. Dieses Produkt kann großzügig eingesetzt werden. Es hält ungefähr drei Stunden.

Er hält nicht allzu lange, so dass das Eau de Cologne am besten immer wieder direkt auf die Haut aufgetragen werden sollte.

Begriff „Cologne“

Es gibt viel Verwirrung um den Begriff „Cologne“, der drei Bedeutungen hat. Die erste und älteste Definition bezieht sich auf eine Familie frischer, auf Zitrusfrüchten basierender Düfte, die aus Extrakten von Zitrusfrüchten, Blumen und holzigen Zutaten destilliert werden. Vermutlich wurden diese im frühen 18. Jahrhundert in Köln entwickelt, daher der Name. Jahrhunderts in Köln entwickelt, daher der Name. Diese Art von „klassischem Cologne“ beschreibt Unisex-Kompositionen, „die im Wesentlichen aus Zitrusmischungen bestehen und keinen Parfümstamm haben“[22] Beispiele sind 4711 von Mäurer & Wirtz (kreiert 1799) und Eau de Cologne impériale von Guerlain (1853).

Im 20. Jahrhundert bekam der Begriff eine zweite Bedeutung. Die Parfümhersteller begannen, leichtere, weniger konzentrierte Interpretationen ihrer bestehenden Parfüms anzubieten, um ihre Produkte einem breiteren Kundenkreis zugänglich zu machen. Guerlain zum Beispiel bot eine Eau de Cologne-Version seines Flaggschiff-Parfums Shalimar an. Im Gegensatz zu klassischen Colognes ist diese Art von modernem Cologne eine leichtere, verdünnte, weniger konzentrierte Interpretation eines konzentrierteren Produkts, typischerweise eines reinen Parfums. Die Cologne-Version ist oft die leichteste Konzentration aus einer Reihe von Duftprodukten.

Schließlich ist der Begriff „Cologne“ in die englische Sprache als allgemeiner, übergreifender Begriff eingegangen, um einen Duft zu bezeichnen, der von einem Mann getragen wird, unabhängig von seiner Konzentration. Das eigentliche Produkt, das ein Mann trägt (Cologne Men’s), kann technisch gesehen ein Eau de Toilette sein, aber er kann trotzdem sagen, dass er „cologne“ trägt. Ein ähnliches Problem umgibt den Begriff „Parfüm“, der in einem generischen Sinne verwendet werden kann, um sich auf Düfte zu beziehen, die an Frauen vermarktet werden (Cologne Women’s), unabhängig davon, ob der Duft tatsächlich ein Extrait ist oder nicht.

Klassische Eau de Cologne tauchten in Europa erstmals im 17. Jahrhundert auf. Das erste als „Parfum“ bezeichnete Parfüm mit einer hohen Konzentration an aromatischen Verbindungen war Jicky von Guerlain im Jahr 1889. Eau de Toilette erschien neben Parfum um die Jahrhundertwende. Die EdP-Konzentration und -Terminologie ist die jüngste. Parfum de Toilette und EdP kamen in den 1970er Jahren auf und wurden in den 1980er Jahren populär.


Infos aus The Fragrance Foundation

Fazit

Aber seien Sie vorsichtig und denken daran!
Sie sollten sich nicht allein auf die Konzentration verlassen, um das Potential eines guten Odeuvres zu bestimmen. Es spielen viele andere Faktoren eine Rolle:

Die Alchemie der Essenzen, die Qualität der verwendeten Rohstoffe, die Phantasie des Designers und natürlich die Art und Weise, die Intensität, wie Sie Ihr Wässerchen auftragen.

Marken | Hersteller | Klassiker

Acqua di Parma Parfüm

Aqua di Parma
Carlo Magnani kreierte im Jahre 1916 in der Stadt Parma seinen ersten ungewöhnlichen Hauch, einen besonders Frischen und Eleganten. Aus diesem entstand das erste, zeitlose und absolut erfolgreiche italienische „Colonia“, das Aqua di Parma.

Parma ist eine mittelgroße Stadt im Herzen Italiens, eine Stadt, die Kunst, Theater, Musik und Oper lebt und symbolisiert. „Made in Italy“ und die Treue zu sich selbst und seinem Label galten in diesem Sinne als internationales Erfolgsrezept für Magnani. Di Parmas Düfte stehen für pure Eleganz, Schönheit und Harmonie.

https://www.acquadiparma.com/de-de/

https://en.wikipedia.org/wiki/Acqua_di_Parma

Annayake


Das Label Annayake soll einen Hauch Asiens, speziell Japans, verkörpern. Kultur und Tradition gelten als Aushängeschild und Markenzeichen des Labels. Annayeks typische Note ist weder zu blumig noch zu herb. Die Parfums werden vor allem durch ihren Willen zur Individualität inspiriert und bestimmt, jeder einzelne gilt als abwechslungsreich- und umfangreich.

Besonders ist, dass sich die Düfte ausschließlich aus vollkommen natürlichen Inhaltsstoffen zusammensetzen und somit sehr gut ankommen. Neben vielen Pflegeprodukten glänzen aber vor allem die Bestsellerdüfte unter dem Namen „Matsuri“.

https://www.annayake.fr/de/

Armani 

Giorgio Armani
1980 begann der italienische Designer mit der Herstellung seiner ersten Kollektion. Keine Idee wird ohne seine ausdrückliche Genehmigung in Angriff genommen.
Seine Parfüms gehören zu den Klassikern, sie  werden mit den Ansprüchen hergestellt, die Armani auch an seine Mode-Kollektionen stellt. Ihre Natur ist subtil und doch eingängig, da sie die Merkmale des Trägers hervorheben sollen. Manche orientieren sich an natürlichen Eigenschaften, während andere darauf abzielen, zu verführen und pure Perfektion auszustrahlen, wie zum Beispiel Armani Code.

Zu einem der Erfolgsdüfte gehört der berühmte Sì, der die Weiblichkeit seiner Trägerin in den Vordergrund rücken sollen. Natürlich kreiert er seine Düfte nicht allein, sondern lässt sich von Experten beraten und erschafft seine Parfums aus wenigen, dafür aber qualitativen Bestandteilen.

Weitere Informationen:

https://www.armani.com/de

oder

https://de.wikipedia.org/wiki/Giorgio_Armani

Bruno Banani

Bruno Banani ist ein, im Jahr 1993, gegründetes Modeunternehmen mit mehreren Modedesignern aus Deutschland, in Chemnitz. Gründer des erfolgreichen Labels ist Wolfgang Jassner, ein studierter Betriebswirt. Durch extravagante Werbungen konnte das Label vor allem in Deutschland und später ebenso in 17 weiteren Nationen Fuß fassen. Angefangen hat das Unternehmen mit dem Designen von Unterwäsche.

Aus dem Unternehmen, welches klein anfangen musste, wurde ein internationales Label mit einem jährlichen Umsatz von 96,5 Millionen Euro. Neben der Mode für Damen und Herren, konnte sich Bruno Banani auch einen großen Namen in der Parfumwelt machen. Bruno Bananis Düfte gelten als verführerisch und faszinierend, sowohl bei den Damenparfums, als auch den Herrendüften.

https://www.brunobanani.comhttps://de.wikipedia.org/wiki/Bruno_Banani

Burberry


Burberry wurde im Jahr 1856 von dem Briten Thomas Burberry gegründet. Der frühere Textilkaufmann startete klein, mit seinem eigenen Textilgeschäft, in dem er sich zuerst mit Gardinen auseinandersetzte und Meister in diesem Gebiet wurde. Auch mit seinen ersten, selbst entworfenen Kleiderstücken wurde er sehr erfolgreich. Das Markenzeichen Burberrys ist das „Check-Karomuster“, welches markenrechtlich geschützt und international bekannt ist. Heute ist Burberry eine Modemarke, die sich preislich in der gehobeneren Klasse bewegt. Neben der Mode ist Burberry auch mit anderen Kreierungen erfolgreich, z.B. mit Schmuck und Uhren, aber auch mit Düften. Burberrys Düfte gelten als sinnlich, sowie glamourös-elegant.

https://www.burberry.com/https://de.wikipedia.org/wiki/Burberry

Bvlgari

Das im Jahr 1884 gegründete Familienunternehmen gehört heute zum Konzern Moët Hennessy Louis. Die Firma agiert weltweit erfolgreich. Hergestellt und vermarktet werden außer Parfüm luxuriöse Lederwaren, Uhren, Schmuck und eine Luxushotel-Marke. Der Name stammt vom Familiennamen des Gründers, dem Silber- und Goldschmied Sotirios Voulgaris ab.

Parfüms werden von dem Familienimperium seit dem Jahr 1992 kreiert und hergestellt. Die Marke arbeitet mit namhaften Parfümerien zusammen. Die Kollektion exklusiver Düfte wird durch Kerzen und Badezusätze ergänzt und verlockt zum Eintauchen in eine elegante und raffinierte Wellnessoase. Damendüfte von Bvlgari begeistern mit erlesenen Ingredienzien und edlen Kompositionen mit sinnlich-exotischer, holziger oder blumiger Note.

Calvin Klein

Calvin Klein

Der Grundstein für das Unternehmen wurde im Jahr 1968 durch den Modedesigner Calvin Richard Klein in New York gelegt. Außer Mode, Accessoires, Schuhen, Heimartikeln, Kosmetik, Schmuck und Uhren produziert und verkauft das Unternehmen Parfüms im gehobenen Preissegment.

Genau wie im Fashionbereich beweist der Designer ein meisterhaftes Gespür für zukünftige Trends. Er versteht es meisterhaft, lässigen Sex-Appeal mit Luxus zu kombinieren. Damals wie heute unvergessen ist sein Unisex Parfüm Klassiker CK One. Dieser trug entscheidend dazu bei, bestehende Barrieren abzubauen und Regeln zu brechen.

Düfte der Marke Calvin Klein sprechen Menschen an, die einen frischen, prickelnden Purismus und einen Lebensstil ohne Kompromisse lieben.

Cartier

Das Juwelierimperium Cartier wurde im Jahr 1847 von Louis-François Cartier für Kunden gegründet, welche bereit waren, astronomische Preise für exklusive Produkte zu bezahlen, gegründet. Außer Schmuck und Uhren werden auch Kosmetik und Parfüms hergestellt und vermarktet. Das Unternehmen gehört zu den wenigen, die eine eigene Parfümeurin angestellt haben.

Die international berühmte Parfümeurin Mathilde Laurent wählt für die Kreationen die hochwertigsten und edelsten Ingredienzien mit System aus, um daraus erlesene Kunstwerke zu komponieren. Im Auftrag kreiert die Parfümeurin zudem Düfte nach individuellen Wünschen.

Ob süß oder würzig – Düfte von Cartier sind leidenschaftlich und für jeden die richtige Wahl.

http://www.cartier.de/

https://de.wikipedia.org/wiki/Cartier

Cerruti 1881

Gegründet wurde das Unternehmen Cerruti 1881 im Jahr 1967 von Fashiondesigner Nino Cerrutti als Boutique in Paris. Nach dem Start entwickelte sich das junge Unternehmen in der französischen Hauptstadt zu einem der weltweit führenden Marken in der Modebranche. Zudem vermarktet das Label exklusive Schreibsets und modische Accessoires.

Sein Erfolgsgeheimnis aus dem Bereich Fashion, die Kombination aus unverwechselbarer Verführung, italienischer Eleganz und innovativer Ideen hat der Designer auch auf seine Anfertigungen übertragen.

Im Bereich Düfte setzt das Label Cerruti auf Qualität statt Quantität. Die Damen- und Herrendüfte basieren auf einzelnen Noten und entwickeln deshalb den ganz besonderen, einzigartigen Charme des Einfachen.

https://www.cerruti.com/

https://de.wikipedia.org/wiki/Cerruti

Chanel

Gabriele „Coco“ Chanel machte sich schon früh einen Namen in der Modebranche. Nachdem Sie erste Erfolge mit lässig-eleganter Damenmode zu Beginn des 20. Jahrhundert machte, entwickelte sich das französische Unternehmen zu einem der bedeutendsten Modekonzerne der Welt.

Bis heute steht der Name Chanel außerdem für herausragende Designerkunst der Extraklasse. Schon in den 20er Jahren brachte Coco den weltberühmten Damen Klassiker „Chanel No. 5“ auf den Markt, der bis heute in den Top Ten der weltweit am häufigsten verkauften Düften steht. Chanel Nr. 5 ist wie die Mode des französischen Unternehmens sowohl zeitlos als auch ausgefallen und elegant.

https://www.chanel.com/us/fragrance/

https://de.wikipedia.org/wiki/Chanel

Chloé

Das weltweit bekannte französische Unternehmen für Damenmode wurde 1952 gemeinsam von einem Unternehmer und einer Schneiderin in Paris gegründet. Heute gehört das Unternehmen zum Konzern Richemont, welcher Luxusgüter weltweit vermarktet.

Bei den Parfüms setzt das Label auf zeitlose Kreationen. Die Düfte unterstreichen ebenso die Persönlichkeit und wie auch die Weiblichkeit der Trägerin. Die weiblichen, frischen Damendüfte betonen darüber hinaus den Sinn unabhängiger moderner Frauen für natürliche Eleganz und Schönheit.

Der Flakon aus Glas, verziert mit einem handgebundenen Band und versilberter Metallplatte vereint moderne Elemente und einen Hauch Vintage. Ein derartig meisterhaftes handwerkliches Kunstwerk ist bei Parfüms aber nur selten zu finden. Er steht für die wahre Handschrift der Marke Chloé.

https://www.chloe.com/de

Chopard Wish

Ursprünglich war das das in der Schweiz gegründete Unternehmen Chopard auf den Vertrieb hochwertiger Uhren aus dem Luxussegment bekannt. Die Geschichte des Unternehmens, dass vom Schweizer Bauernsohn Louis-Ulysse Chopard im Jahre 1860 gegründet wurde, exportierte schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts besonders luxuriöse Zeitmesser, die noch heute für zuverlässiges zeitmessen und hochwertige Verarbeitung stehen.

Längst steht Chopard nicht mehr nur für hochwertige Uhren, sondern für ein breites Angebot hochwertiger Qualitätsprodukte für anspruchsvolle Kunden. Die Düfte des Schweizer Luxuswarenherstellers stehen für zeitlose Eleganz voller Esprit.

https://www.chopard.de/

https://de.wikipedia.org/wiki/Chopard_Holding

Christina Aguilera

Nachdem die attraktive Amerikanerin schon früh erste TV-Erfahrungen an der Seite von Justin Timberlake und Britney Spears sammelte, begann sie Mitte der 90er Jahre damit, sich bei den großen US-Amerikanischen Plattenfirmen vorzustellen. Ende der 1990er Jahre konnte die Blondine dann erste musikalische Erfolge in den Vereinigten Staaten feiern, bevor ihr um die Jahrtausendwende auch der Durchbruch in Europa gelang.

Aguilera etablierte sich später vom Teenieidol zur professionellen Künstlerin, unter anderem im Film sowie vertreibt sie exklusive Düfte unter ihrem Namen. Die Marke Aguilera steht für eine selbstbewusste und feminine Persönlichkeit.
https://www.christinaaguilera.com/

https://de.wikipedia.org/wiki/Christina_Aguilera

Creed

Welches Parfum riecht wie Creed? Creed ist ein Unternehmen im Luxussegment, dass bereits seit über 250 Jahren international tätig und bekannt ist. Nachdem der Gründer James Creed bereits 1760 die Maßschneiderdynastie in London begann, wechselte der Schwerpunkt des Unternehmens, dass heute in bereits siebter Generation agiert, von der Herstellung exklusiver Mode zur Produktion von hochwertigen und edlen Düften.

Nachdem sich Creed  bereits am britischen Königshaus zum Hoflieferanten avancierte, war es für die nachfolgenden Generationen ein Leichtes, sich weiter im europäischen Hochadel zu etablieren. Nicht nur Könige und Prinzen lieben auch heute noch den edlen Odeuvres aus dem Hause Creed.

https://www.creedfragrances.co.uk/

https://de.wikipedia.org/wiki/Creed_(Unternehmen)

Davidoff

Die Familie Davidoff betrieb zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Kiew einen Tabakladen, bevor sie wegen Judenfeindlichkeit das Land verlassen mussten. Mit Sohn Zino siedelte man in die Schweiz um, wo er in Genf das Tabakmischen nach Familientradition erlernte.

In jungen Jahren besuchte Zino Davidoff die bekannten Tabakplantagen in Südamerika und ließ sich im Anschluss an seine Reisen in Kuba nieder. Dort gelang es ihm, exklusive Rauchwaren unter seinem Namen zu etablieren und eine anspruchsvolle Kundschaft anzusprechen. Seit mehr als 30 Jahren vertreibt Davidoff neben Rauchwaren auch herbe Düfte.
https://www.zinodavidoff.com/fragrances
https://de.wikipedia.org/wiki/Zino_Davidoff

Diesel

Die ursprünglich als Textilunternehmen Moltex gegründete Erfolgsmarke erhielt ihren heutigen Namen im Jahr 1979, als der gleichnamige Treibstoff gerade als Alternative zu Benzin etabliert war und weiterhin als Sinnbild für Innovation und Fortschritt galt. Der Namensgeber Renzo Rosso, der bis dato nur Unternehmensanteile besessen hatte, übernahm die Marke im Jahr 1985 und fügte ihr vier Jahre später die erste Damenkollektion hinzu.

Diesel ist bekannt für auffällige, andersartige Looks und ungewöhnliche Markenstrategien, die dementsprechend immer etwas Besonderes, rebellisches an sich haben. Das gilt auch für die vielen erfolgreichen Parfums, die sich schon optisch deutlich von anderen Flakons abheben. Seit 2002 ist Diesel ein Tochterunternehmen der Familien-Holding Only the Brave.

– https://de.diesel.com/de/
– https://de.wikipedia.org/wiki/Diesel_(Modelabel)

Dior


Das Unternehmen Christian Dior, das 1946 vom gleichnamigen Modeschöpfer gegründet wurde, zählt zu den ältesten und erfolgreichsten Modelabels weltweit. Eine bewusste Abkehr von der Mode aus den Kriegsjahren verhalf der Marke hingegen zu sofortigen großen Erfolgen. Nicht nur die Marke selbst profitierte von den verspielt-eleganten Schnitten und den frischen Farben der Kollektionen.

Ganz Paris, das dem Unternehmen bis heute als Hauptsitz dient, avancierte schließlich durch den Erfolg zur Modehauptstadt schlechthin.
Das 1947 lancierte erste Parfum „Miss Dior“ gilt bis heute als unnachahmlicher Klassiker.

– https://www.dior.com/home/de_de
– https://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Dior_(Unternehmen)

DKNY Donna Karan New York


Gleich nach der Labelgründung wurde die US-amerikanischer Modedesignerin Donna Karan für ihre erste Kollektion zur „Designerin des Jahres gewählt“. Die Besonderheit ihrer Modelinie waren die „Seven Easy Pieces“, zu deutsch die „sieben lässigen Teile“, die einen fließenden Übergang von der Tages- zur Abendgarderobe bilden.

Ursprünglich designte Donna Karan aber Mode für selbstbewusste Karrierefrauen mit normalen bis ausgeprägten Kurven – ein zweiter Umstand, der das Label schlagartig erfolgreich machte.

Mit dem Akronym DKNY wurde das Label aus diesem Grund auch für eine jüngere, weniger elegante Zielgruppe interessant. Seit 1992 lancierte das Unternehmen zahlreiche Damen- und Herrendüfte.
Nach dem Tod ihres Ehemannes zog sich Donna Karan 2001 aus dem aktiven Geschäft zurück und widmet sich seither ihrem karitativen Engagement.

– https://www.donnakaran.com/category/dkny.do
– https://de.wikipedia.org/wiki/Donna_Karan

Dolce & Gabbana


Die beiden Modedesigner Domenico Dolce und Stefano Gabbana gründeten 1985 das erfolgreiche italienische Modeunternehmen und führen es seitdem gemeinsam von ihrem Hauptsitz in Mailand aus. Neben der langen und engen Zusammenarbeit mit Stars wie Madonna, Beyoncé und Kylie Minogue erhielten die Designer selbst sowie ihre Kollektionen zahlreiche Preise und Auszeichnungen.

Das erste Damenparfum „Dolce & Gabbana Parfum“ wurde 1993 von der Perfume Academy prämiert. Die Auszeichnung für „Dolce & Gabbana pour Homme“ folgte prompt im Jahr 1995.

Außer verschiedenen Modelinien, die ständig erweitert werden, und einem breiten Produktsortiment wie Lederwaren, Schuhe und Accessoires ist die Marke häufig am Design von Sondermodellen in der Automobil und Mobilfunkbranche beteiligt.

– http://www.dolcegabbana.com/
– https://de.wikipedia.org/wiki/Dolce_%26_Gabbana

Escada

Das deutsche Luxusgüterunternehmen mit Sitz in Aschheim wurde 1976 vom schwedischen Model Margaretha Ley und ihrem Ehemann Wolfgang Ley unter dem Namen „Escada – sportliche Eleganz“ gegründet. Nach dem Tod der Gründerin 1992 expandierte das Unternehmen rasant und brachte sich durch ständige Führungswechsel, heftige Börsenschwankungen und einem dementsprechend deutlichen Imageabfall in eine Jahrzehnte andauernde Krise.

Nach mehreren erfolglosen Versuchen, der Marke wieder zu ihrem ursprünglichen Glanz zu verhelfen, ging Escada im Jahr 2009 in den Privatbesitz der Milliardärstochter Megha Mittal über. Trotz der anhaltend kritischen Lage des Unternehmens gilt es immer noch als „internationalstes Modeunternehmen Deutschlands“.

Neben verschiedenen Modelinien, Schmuck- und Taschenkollektionen sowie Kosmetikartikeln kreiert Escada seit 1990 jährlich äußerst erfolgreiche Damendüfte.

– https://www.escada.com/de
– https://de.wikipedia.org/wiki/Escada

Estée Lauder Youth

Die passende Marke für die verführerische Frau.
Die Amerikanerin Estée Lauder gründete bereits 1946 zuerst ihr eigenes Unternehmen. Den Fokus legte sie dabei auf verschiedenste Arten von Cremes, die in den Anfängen vor allem auf Hausfrauenpartys vertrieben wurden. Qualität spielte damals schon die entscheidende Rolle. Der Durchbruch gelang ihr ebenso mit dem Bade-Öl Youth Dew, welches die niemals zu Ende gehende Jugend verkörperte.

Mittlerweile ist aus der Firma ein Konzern entstanden, der in über 100 Ländern qualitativ hochwertige Beauty-Produkte vertreibt und noch immer die Charakteristika seiner Gründerin vertritt. Denn die Verknüpfung von Natur mit aktuellstem wissenschaftlichem Wissen war eines der Erfolgsgeheimnisse von Estée Lauder. Die Liebe zum Detail der Gründerin sind noch immer in den Produkten der Marke zu finden.

https://www.esteelauder.de/

https://de.wikipedia.org/wiki/Est%C3%A9e_Lauder

Givenchy

Macht den Unterschied perfekt
Der Franzose Hubert de Givenchy erschuf im Jahre 1952 die Marke Givenchy. Neben hochpreisiger Mode werden zusätzlich Accessoires, Parfüm und Kosmetik-Artikel vertrieben. Der Graf setzte zu Beginn auf günstigere Materialien, die er aber nach und nach durch edle Produkte ersetzte.

Die Pariser Modewelt verehrte ihn aufgrund der Auswahl seiner prächtigen Farben, Motiven oder auch der Produktion von gewaltigen Hüten. Den individuellen Stil seiner Marke entwickelte der Unternehmensgründer zusammen mit Audrey Hepburn. Nach der Übernahme durch LVMH wurde Givenchy ab 1995 ohne den Gründer weitergeführt.

Givenchy verkörpert begehrenswerte Schönheit, bezahlbaren Luxus und grenzenlose Freiheit.

https://www.givenchy.com/de/en/homepage

https://de.wikipedia.org/wiki/Givenchy_(Unternehmen)

Guerlain

Geheimnisvolles erleben
Guerlain gehört zu den ältesten Parfüm-Häusern der Welt. Seit der Gründung im Jahre 1828 wurde das Unternehmen von der gleichnamigen Familie bis 1994 geleitet. Die Ära endete, da sich Jean-Pauls Guerlain im Alter von 65 Jahren zurückzog und dem Familienunternehmen die Erben fehlten.

Der Konzern LVMH kaufte die Parfüm-Marke auf. Seit dem wurde das Angebot auch um weitere Kosmetik-Produkte erweitert. Die Marke steht für geheimnisvolle Kompositionen, die mit über 300 erfolgreichen Parfüms bereits den Markt bereicherte.

https://www.guerlain.com/ge/de

https://de.wikipedia.org/wiki/Guerlain

Hugo Boss

Dezenter Luxus

Hugo Boss ist ein deutsches Unternehmen, mit dem Hauptsitz in Baden-Württemberg. Es wurde 1924 von Hugo Ferdinand Boss gegründet Es ist eines der erfolgreichsten Unternehmen in seiner Branche und bietet neben Mode, Accessoires und Parfüm auch Artikel wie Bettwäsche an.

Folgende Marken werden unterschieden: BOSS, BOSS Orange, BOSS Green und Hugo. Dabei stellen BOSS und HUGO die beiden Kernmarken dar. Bereits in 127 Ländern können die Produkte gekauft werden. Das Unternehmen steht für Moderne, Eleganz und dezenten Luxus.

https://www.hugoboss.com/de/home

https://de.wikipedia.org/wiki/Hugo_Boss

Issey Miyake

Issey Miyake wuchs in Hiroshima auf und hat mit sieben Jahren viele Familienmitglieder verloren, als die Atombombe abgeworfen wurde. Issey Miyake wollte etwas modernes und optimistisches in seinem Leben und so verschlug es ihn zum Mode-Design. Nach seinem Abschluss an der Kunsthochschule Tama, verließ er Japan. Es folgten Station in Paris und New York.

1970 kehrte er heim und gründete in Tokio sein Mode-Label Miyake Design Studio. Im Jahr 1992 wurde gemeinsam mit Beauté Prestige International das erste Parfüm für Damen auf den Markt gebracht. 1994 folgte ein Parfüm für Herren. Seit dem kommen in regelmäßig neue Düfte hinzu.

https://www.isseymiyake.com/en/

https://de.wikipedia.org/wiki/Issey_Miyake

Jean Paul Gaultier

Jean Paul Gaultier besuchte nie eine Hochschule oder machte eine vergleichbare Ausbildung als Designer. Er verschickte in jungen Jahren seine Entwürfe an verschiedene Modedesigner. Er fand schließlich eine Einstellung bei Pierre Cardin als Assistent. Nachdem er bereits 1976 seine erste Kollektion vorstellte, gründete er nur zwei Jahre später sein eigenes Mode-Label.

Im Jahr 1993 erschien das erste von ihm kreierte Damen-Parfüm. Zwei Jahre später folgte der erste für Herren, welcher mittlerweile ein absoluter Klassiker ist. Mittlerweile existieren jede Menge verschiedene Düfte für Damen und Herren.

https://www.jeanpaulgaultier.com/en-us/

https://de.wikipedia.org/wiki/Jean_Paul_Gaultier

Jil Sander

Nach ihrem Textilingenieur Studium in Krefeld ging Jil Sander als Austauschstudentin nach Los Angeles. Dort besuchte sie das University College und arbeitet nach ihrem Besuch dort für die Frauenzeitschrift McCall´s. 1963 ging sie in ihre Heimatstadt Heide in Holstein zurück und arbeitet als Moderedakteurin für verschiedene Frauenzeitschriften.

1967 eröffnete sie eine schwarz lackierte Modeboutique in ihrer Heimatstadt und gründete ein Jahr später die Jil Sander GmbH. Ab 1974 verkaufte sie zuerst ihre eigenen Kollektionen. Den internationalen Durchbruch schaffte sie mit dem so genannten Zwiebel-Look im Jahr 1976. In Zusammenarbeit mit dem Kosmetikhersteller Lancaster erweiterte sie ihre Produktpalette um Beauty- und Pflegeserien.

https://www.jilsander.com/

https://de.wikipedia.org/wiki/Jil_Sander

Joop

Wolfgang Joop gehört als Gründer des Mode-Labels Joop! zu den erfolgreichsten deutschen Modemachern. International bekannt ist er vor allem wegen seiner eleganten und dennoch erschwinglichen Haute Couture-Mode. Nach seinem Abitur begann er ein Studium in der Werbepsychologie, welches er jedoch abbrach, um als Restaurator in der Kunstszene zu arbeiten.

Sein schon damals großes Interesse an Mode lebte er vor allem im privaten Bereich aus. 1970 nahm er an einem Modewettbewerb der Frauenzeitschrift „Constanze“ teil und gewann alle drei ersten Preise. 2 Jahre nach der Vorstellung seiner ersten eigenen Damenkollektion schaffte er 1984 mit seiner ersten Parfümkollektion auch den internationalen Durchbruch.

https://joop.com/de/de/

https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Joop

Kenzo

Das Modeunternehmen Kenzo wurde 1970 vom Modedesigner und Namensgeber Kenzo Takada gegründet. Durch Blumenmuster und ausgefallene moderne Schnitte wurde das Unternehmen schnell bekannt.

Nachdem nach und nach das Sortiment erweitert wurde, erschien bereits 1988 das erste Damen-Parfüm, wobei auch hier der Verschluss in Form einer Rosenblüte, wieder die Blumen aufgriff. Seit 1991 werden auch Düfte für Herren entworfen. Mittlerweile gibt es so viele Düfte, dass sogar eine Hautpflegeserie gegründet wurde.

https://www.kenzo.com/on/demandware.store/Sites-Kenzo-Site/de

https://de.wikipedia.org/wiki/Kenzo_(Unternehmen)

Lacoste

Rene Lacoste war Tennisspieler und entwarf bereits 1927 das erste Lacoste Polo-Hemd, welcher er nur zum Eigenbedarf produzierte. Nach seiner Tenniskarriere begann er 1933 seine Polo-Hemden in Masse zu produzieren. Mittlerweile weltbekannt durch das berühmte Krokodil-Logo, konnte er schnell sein Unternehmen ausbauen und vertrieb von da an Kleidung für Herren und Damen, Schuhe und bereits seit 1968 ein eigenes Parfüm.

Seit dem brachte das Unternehmen in den vielen Jahren unzählige Düfte auf den Markt, sowohl für Damen als auch Herren. Oft mit einer sportlichen Note in Bezug auf die Herkunft des Gründers.

https://www.lacoste.com/de/

https://de.wikipedia.org/wiki/Lacoste

Lancome

Lancome wurde 1935 von Armand Petitjean in Paris gegründet. Der Name geht auf ein Château südlich von Paris zurück. Bereits im ersten Jahr wurden 5 Parfüms auf den Markt gebracht. Seit dem gibt es regelmäßig eine Vielzahl an neuen Düften, sowohl für Damen als auch Herren.

Nachdem das Unternehmen das Sortiment weiter ausbaute und auf weitere Kosmetikprodukte setze, wurde es 1964 vom französischen Kosmetikonzern L’Oréal übernommen. Die Marke Lancome zählt heute zum Aushängeschild von L’Oréal und ist Marktführer im Bereich hochpreisiger Kosmetikprodukte. Die unzähligen Parfüms werden mittlerweile von Schauspieler und Prominenten beworben.

https://www.lancome.de/

https://de.wikipedia.org/wiki/Lanc%C3%B4me

Laura Biagiotti

Laura Biagiotti, geboren im Jahr 1943, studierte zunächst passioniert Archäologie an der Universität Rom, bis sie ihrer Mutter in dessen Modeatelier aushalf. Ihre eigene Marke, die nach ihrem Namen benannt wurde, feierte ihren internationalen Durchbruch im Jahr 1970, mit ihrer femininen Kaschmir-Kollektion.

Später brachte sie eigene Düfte auf den Markt. Diese gelten bis heute als elegant, sinnlich und gleichzeitig frisch. Mit 73 Jahren verstarb Biagiotti, doch ihre klassischen Düfte werden noch lange weiter leben.

https://www.laurabiagiotti.it/

https://de.wikipedia.org/wiki/Laura_Biagiotti

Marc Jacobs

Marc Jacobs ist ein international bekannter amerikanischer Modedesigner, welcher seit der Mitte der 80er Jahre Mode entwirft. Nach seinem Studium an der Parsons The New School of Design gewann er die Aufmerksamkeit des Modeunternehmers Perry Ellis. Schon 2 Jahre später brachte er mit seinem Geschäftspartner Robert Duffy seine erste eigene Kollektion heraus und gewann 1987 als jüngster Designer den Perry Ellis Award for New Fashion Talent.

Im Jahr 2001 kamen eigene Damen- und Herrendüfte den Modekollektionen für Damen, Herren und Kinder hinzu. Kombiniert werden sie mit Kollektionen leichter Düfte im schlichten 300-ml-Flacon, welche ein-bis zweimal jährlich vorgestellt werden.

https://www.marcjacobs.com/

https://de.wikipedia.org/wiki/Marc_Jacobs

Michael Kors


Begonnen hat die Karriere des amerikanischen Modedesigners Michael Kors bereits im Kindesalter mit Werbespots im amerikanischen Fernsehen. Noch vor Beginn seines Studiums am Fashion Institute of Technology gründete er sein eigenes Label „Michael Kors LLC“.

Neben dem Studium arbeitet er in einer Edelboutique als Verkaufsleiter und vertrieb dort auch seine eigene Kollektion. Bereits 1984 zeigte er seine erste Modenschau und machte sich mit seiner Sportswear einen Namen. Seit dem Jahr 2000 ergänzen eigene Parfüms die Kollektionen. Michael Kors weiß, das heute jeder unterschiedliche Düfte verwendet, um verschiedene Stimmungen zu reflektieren. Unter dieser Devise entwirft er insofern einmalige Parfüms für persönliche Visitenkarten.

https://www.michaelkors.de/

https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Kors

Miro

Miro
Die Parfümmarke „Miro“ , welche bereits seit dem Jahr 1997 mit dem Klassiker „femme“ auf dem Markt ist, gehört zur Berlin Cosmetics GmbH, welche bereits im Jahr 1954 unter dem Namen VEB Berlin Kosmetik-Kombinat gegründet wurde.

Entwickelt werden die Miro Düfte in Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Parfümeur Jacques Chabert, welcher bereits Düfte für Chanel, für Guerlain und für Molton Brown kreiert hat. Heute werden mit den Miro Parfüms phantasievolle Eau de Parfums und Eau de Toilettes angeboten als phantasievolle Kreationen mit einer eigenständigen Bildsprache, welche den Charakter des Trägers unterstreicht, mit einer hohen Qualität und dem Riecher für besondere Trends.

Miro Cosmetics

Mont Blanc

Montblanc gilt als eine beispiellose Erfolgsgeschichte, die im Jahre 1906 ihren Ursprung fand. Die Marke wurde einst groß mit der Produktion von Füllfederhaltern, die an Exklusivität keine Grenzen kannten. Doch iIm Zuge der Markterweiterung komplettierte die Edelmarke ihr Portfolio mit klassischen und besonders edlen Parfums. Das Haus kreierte das Haus einprägsame und besonders blumige Geruchskompositionen.

Mit dem Parfum Femme Individuelle gelang dem Traditionsunternehmen beispielhaft im Jahre 2007 der Markteintritt in ein wohlwollendes Parfumumfeld. Zahlreiche Parfums wurden seit in den Markt eingeführt und begeistern, dass stilvolle Publikum. Zu den bekanntesten Damendüften gehören die Parfums Femme de Montblanc oder Legend pour Femme. Zu den berühmtesten Herrendüften zählen die Düfte Starwalker und Individuel pour Homme.

https://de.wikipedia.org/wiki/Montblanc_(Unternehmen)

http://www.montblanc.com/de-de/collection/fragrance.html

Moschino


Mischino ist ein avantgardistisches Imperium der besonderen Art. Bereits im Jahre 1987 konnten Damen das erste Frauenparfum, das den klassischen Namen Moschino trug, erwerben. Der Edelanbieter wartete, nachdem die erste Version des Parfums, die unter dem Namen „Moschino“ verkauft wurde, schon ein Jahr danach im Jahre 1988 mit der zweiten Parfumlinie auf. Moschino Cheap and Chic überzeugte auf der ganzer Linie.

Zunächst wurde die Parfümserie für die Frau auf den Markt gebracht, um nur wenig später auch für den Mann die Parfümwelt zu erobern. Schnell lancierten die Parfums zu wahren Klassikern. Der fröhliche Sexappeal und die natürliche Eleganz, die insbesondere bei den Frauenparfüms ausgestrahlt wurden, gelten bis heute beinahe als beispiellos.

https://www.moschino.com

https://de.wikipedia.org/wiki/Moschino_(Modemarke)

Naomi Campbell


Das TOP Model Naomi Campbell, dass zu früheren Zeiten immer wieder mit ihren dramatischen Inszenierungen und Auffälligkeiten in der Öffentlichkeit auffiel, entwickelte sich in den vergangenen Jahren zu einem wahren Highlight der Branche. Im Jahre 1999 entdeckte sie ihre Passion zu außergewöhnlichen Düften. Seit dem wurden viele unterschiedliche Serien auf den Markt gebracht. Ihr Name und ihre Parfums stehen für zarte Eleganz und einer erhabenen Schönheit.

Die Bravourstücke unterstreichen den Touch der Frau. Bei allen Parfums arbeitete sie eng mit den bekanntesten Parfumeuren der Welt zusammen und brachte ihre eigenen Vorstellungen mit in den Schaffensprozess mit ein. Auf diese Weise entstanden wahre Meisterwerke der Parfume-Kunst. Campbell hat mit den Düften Exult, Cat Deluxe oder auch Mystery viele Meisterwerke erschaffen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Naomi_Campbell

https://www.naomi-campbell-perfumes.com/

Nikos

Nikos – Sculpture pour Homme

Nikos Sculpture

Überaus frisch wirkt Nikos Sculpture. Bereits sein Flakon verspricht eine neue Erfahrung und das Eau de Toilette kann dieses Versprechen halten. Dank einer Kopfnote aus Orangenblüte, Lemon und Bergamotte wirkt er überaus frisch, ohne hierbei jedoch eine maskuline Note zu verlieren. Hierfür sorgt speziell die Basisnote aus Benzoe und Tonkabohne.

https://www.nikos-heritage.com

Otto Kern


Der mittlerweile verstorbene Otto Kern, wurde in den 1970er Jahren mit seinem Modeimperium bekannt und beliebt. Er schaffte es innerhalb von wenigen Jahren sein Modehaus in die Luxuslabelmarke zu forcieren und hierbei ein breites Portfolio an Bedürfnissen seiner anspruchsvollen Kunden abzudecken. Mit der Einführung seiner umfassenden und besonders beliebten Parfums ließ er selbst seinen eigenen Traum wahr werden.

Das Geschäft mit dem Parfume lag ich hierbei sehr am Herzen. Die Marke Otto Kern überzeugte nach der Markteinführung der ersten Parfumes auch auf diesem Markt und verschaffte sich einen eindrücklichen Charakter. Der typische Herrenduft von Otto Kern überzeugt hierbei vor allem durch einen herben und maskulinen Grundton. Die Damendüfte hingegen sind facettenreich, spielerisch sinnlich und mit einem süßen Prickeln versehen.

Eines der Klassiker von Otto Kern ist ohne Zweifel das Parfume Signature und Change, das er für den modernen Mann entwarf.

https://www.otto-kern.com

https://de.wikipedia.org/wiki/Otto_Kern_(Designer)

Paco Rabanne


Die Düfte der Marke Paco Rabanne sind besonders vielfältig und einzigartig. Kunden finden den spanischen Lifestyle in den Artikeln wieder und lassen sich von ihnen inspirieren. Die Damendüfte sind für ihre sinnliche Leichtigkeit bekannt. Die Herrendüfte überzeugen mit einer maskulinen Schwere.

Der Weg des Imperiums war jedoch lang und steinig. Paco Rabanne war seit je her auf der Suche nach dem Besonderen und dem Einzigartigen. Diese Eigenschaft findet Kunden nicht nur in seiner Mode sondern vielmehr auch in seinen Düften wieder. Seit dem Jahre 1975 ist Paco Rabanne nicht nur eine unvergleichbare Größe im Modegeschäft, sondern auch in der Duftwelt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Paco_Rabanne

https://www.pacorabanne.com/de/

Prada

Bereits 1913 wurde dieses Modehaus von den italienischen Brüdern Mario und Martino Prada in Mailand gegründet. Nur wenige Jahre später wurde das Unternehmen, das für seine Lederwaren berühmt war, zum italienischen Hoflieferanten ernannt. Doch erst durch die Übernahme der Firmenleitung durch Miuccia Prada im Jahr 1978 erlangte das Label endgültig Weltruhm.
Das erste Parfüm des Hauses mit dem schlichten Namen „Prada“, kam 2004 auf den Markt. Danach ging es Schlag auf Schlag und es folgten weitere Damen- und Herrenparfüms. Alle Geniestreiche versprühen die über hundert Jahre alten Werte der Marke Prada: Qualität, Tradition aber auch Moderne. Wer sich zu schlichter Eleganz und innovativer Qualität hingezogen fühlt, für den ist Prada die erste Wahl.

https://de.wikipedia.org/wiki/Prada

https://www.prada.com/de

Ralph Lauren

Den Einstieg in die Modebranche schaffte Ralph Lauren, der nie eine Ausbildung zum Modedesigner absolvierte, zuerst durch den Entwurf einer eigenen Krawattenkollektion im Jahr 1967. Nach diesem ersten Erfolg wagte er sich schon bald an die Kreation von Herren- und Damenmode. Der große Durchbruch kam für Ralph Lauren 1972, als er beauftragt wurde, den Hollywoodfilm „Der große Gatsby“ auszustatten. Im selben Jahr ging er mit der Präsentation des Ralph Lauren Polo-Hemdes in die Modegeschichte ein.

Bereits 1978 begann Ralph Lauren mit der Entwicklung und dem Verkauf von Parfüms. Gemeinsam mit dem weltberühmten Kosmetikunternehmen L’Oreal kreiert das Label Düfte, die den modernen „American Way of Life“ verkörpern.

Die schlichten, zeitlosen Nuancen sprechen ganz besonders den sportlichen, modebegeisterten Kunden von heute an.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ralph_Lauren

http://www.ralphlauren.de/home

Terre d’Hermès

Hermès: Fantasie in jedem einzelnen Parfüm
Thierry Hermès gründete 1837 das Unternehmen Hermès in Paris. In seinen Ursprüngen befasste sich die Mitarbeiter mit der Sattlerei und der Verarbeitung von Leder. Heutzutage werden vor allem Luxusartikel in verschiedensten Branchen angeboten. Darunter sind Produkte von Schreibwaren, Parfüm, Schuhe, Uhren bis hin zur Inneneinrichtung zu finden. Das erste Parfüm „Calèche“ wurde 1961 entwickelt. Schon neun Jahre später entstand der berühmte „Équipage“. Einzigartig ist die Hermès-Bibliothek, geschmückt mit endlosen Fantasie-Geschichten, die zu jedem einzelnen Parfüm verfasst wurden. Weltweit gibt es circa 315 Hermès-Boutiquen, wovon sechzehn in Deutschland angesiedelt sind.

Hermès pour Homme

Für den kernigen Herren, der sich nicht mit dem Herkömmlichen zufrieden geben möchte, kommt dieser Terre d’Hermès von Hermès daher. Er verbindet die Elemente, erschafft eine Symbiose zwischen erdigen Düften und frischen Elementen. Für den Mann von Welt, der seine kernige Seite nicht missen möchte, ist dieser frische Duft gedacht, der bereits seit 2006 auf dem Markt ist und sich zu einem unverwechselbaren Liebling für den Herrn etabliert hat.

Die Beliebtheit von Terre d’Hermès enstand sicherlich nicht nur durch die Zusammenkunft von frischen Orangen und Zitronen, Moschus und Pfeffer, dass die frische mit einer Würze vereint und unwiderstehlich macht. Auch die besonders lange Haltbarkeit des markanten After Shaves machen diese Melange zu einem so begehrten für den Herrn.

Kreiert wurde der Klassiker Terre d’Hermès von Jean-Claude Ellena, der sich darauf versteht, mit wenigen Mitteln einzigartigen Melangen zu erschaffen. Seit 2004 arbeitet Ellena für Hermès

https://www.hermes.com/de/de/product/terre-d-hermes-eau-de-toilette-V40284/

Thierry Mugler

Sein Weg führte vom Balletttänzer über Kostümdesign bis hin zur Gründung seines eigenen Modeimperiums. 1974 gründete Mugler sein Unternehmen, das schon bald für extravagante und opulente Designs bekannt wurde. Beeinflusst wurde er bei seinen Entwürfen durch seine Zeit am Theater und seine Vorliebe für klassische Opern.

1992 brachte Thierry Mugler in Kooperation mit Clarins „Angel“ auf den Markt. Dieses beliebte Parfüm verkaufte sich schon bald besser als der Klassiker „Chanel No. 5“. Die mittlerweile über 70 verschiedenen Exemplare des Hauses Mugler begeistern sowohl Männer als auch Frauen, die eine Liebe für Luxus und Extravaganz verspüren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Thierry_Mugler

https://de.mugler.com/

Tiffany

Was 1837 als Juwlierladen begann, ist bis heute ein internationales, hoch angesehenes Unternehmen, das mittlerweile auch Parfum verkauft. Der Wiedererkennungswert der Düfte von Tiffany entsteht durch ihre Wirkung auf die Menschen. Sie vermittelt Glamour und Romantik, was den Trägern ein attraktives Selbstbewusstsein verleiht.

Das Tiffany Eau de Parfum ist zum Beispiel ein moderner Hauch, der Lebendigkeit ausstrahlt. Die wichtigste Bestandteil ist in diesem Parfum die Irisblüte. Er drückt Stärke und Weiblichkeit aus. Das macht dieses Parfum zum einem würdigen Vertreter von Tiffany.

Die Meisterparfümeurin von Tiffany ist Daniela Andrier, die sich von ihrer Begeisterung für Schmuck und Edelsteine führen ließ und diese als Maßstab für die qualitativen Stoffe in ihren Parfums nahm.

https://www.tiffany.de/fragrance

Tom Ford

Der gebürtige Texaner absolvierte zunächst ein Architekturstudium, bevor es ihn in die Modebranche verschlug. Nach seinem Studienabschluss wurde er schon bald als Kreativdirektor von Gucci angeworben und verhalf der verstaubten italienischen Marke zu neuem Glanz.

2005, nach seinem Ausstieg bei Gucci, gründete er sein eigenes Modelabel „Tom Ford International“, das sich zunächst auf Sonnenbrillen, Korrekturfassungen und Parfüms spezialisierte. Doch schon bald umfasste das Sortiment auch edle Damen- und Herrenmode.

Die Düfte Tom Fords, der schon als Kind besessen von Parfümkreationen war, sind wie seine Mode: zeitlos, extravagant und luxuriös. Patchouli spielt dabei immer eine tragende Rolle. Wer also warme, würzige Düfte liebt, der wird an Tom Ford nicht vorbeikommen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Tom_Ford_(Modedesigner)

https://www.tomford.com/

Valentino


Ungefähr in der Mite der 1960er Jahre wurde Valentino durch seine Modekollektionen bekannt und fing an eine prominente Klientel anzuziehen. Er verwendete vornehmlich eine leuchtend rote Farbe, die mittlerweile auch als Valentino-Rot bekannt ist. Auf dieser Grundlage vergrößerte er sein Unternehmen und fing an eigene Düfte zu kreieren.

Die deutlichsten Merkmale seiner Düfte sind ihre Subtilität, Eleganz und Sportlichkeit. Besonders bekannt ist das Dior Sauvage, des Designers.
Nachdem eine Beteiligungsgesellschaft sein Unternehmen übernahm, verließ Valentino sein Unternehmen, das heute noch immer besteht und das weiterhin für Eloquenz und Leidenschaft steht.

Versace

Der italienische Designer Gianni Versace gründete sein Label „Versace“ 1978 in Mailand. Obgleich seine Entwürfe von Kritikern und Designkollegen als vulgär bezeichnet wurden, so liebten die Kunden seine außergewöhnliche und auffällige Mode. Nicht grundlos wurde er von seinen Fans zum „Meister des Neobarocks“ ernannt und kleidete Stars wie Elton John, Madonna oder Prinzessin Diana ein.

Nach Giannis Tod im Jahre 1997 übernahm seine Schwester Donatella die Unternehmensführung.

Bereits 1981 kreierte Gianni sein ersten Meilenstein. Die Damen- und Herrendüfte des Hauses Versace überzeugen nicht nur mit luxuriösen Flakons, sondern auch mit mediterranen und blumigen Aromen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Versace

https://www.versace.com/eu/en/home/

https://www.herren-und-damen.de/versace-eros-parfuem/

Yves Saint Laurent


1977 erschien das erfolgreiche Damenparfüm Opium von Yves Saint Laurent . Allerdings wurde das Parfum, durch den Namen, fälschlicherweise von einigen Kritikern als eine Auforderung zum Drogenmissbrauch interpretiert. Bis heute sind viele verschiedene Parfums von dem Unternehmen etabliert worden. 1977 verließ Saint Laurent die Rive Gauche Modelinie und hat seinen Fokus auf die Haute Couture gelegt.

Seine Fabrikate zeichnen sich durch seinen leidenschaftlichen, markanten, aber nicht aufdringlichen Geruch aus.
Zu einer der bekanntesten Kreationen gehört das fruchtige und ausdrucksstarke Black Opium.
https://www.ysl.com/de

https://de.wikipedia.org/wiki/Yves_Saint_Laurent

Parfum online kaufen – Shopping auch in Filialen

Hier zum Entspannen.

Einer der besten Parfum Commercial Spots ever:

Armani Acqua di Gioia with Emily Didonato

Parfum Werbung

Ziel einer Werbung ist es, Träume bei Kunden zu wecken.
Mit Werbung wird insofern ein Bild in den Köpfen der Zuschauer kreiert, das sich nachträglich einprägen soll.
Jedes Odeur repräsentiert eine Charaktereigenschaft oder ein Gefühl.

Durch Visualisierung mittels Fotos oder Videos, lässt sich die Individualität des Einzelnen darstellen.
Die richtige Auswahl der Attribute ist das Fundament für die Findung neuer Kunden.
Ebenso wichtig ist die Wahl des richtigen Handlungsortes. Handelt es sich beispielsweise um einen sportlichen, eignet sich die Natur am besten.

Hier einer der schönsten Commercial Spots ever:

Parfum Geschenksets

Sicherlich denken Sie gründlich darüber nach, welche Kleidung Sie zu einem bestimmten Anlass tragen. Aus diesem Grund sitzen Sie nicht im Abendkleid vor dem Fernseher oder im Schlabberpulli auf einer Dinnerparty.

Mit Parfüm verhält es sich ganz ähnlich. Während tagsüber eher leichte Düfte angebracht sind, können Sie abends ruhig etwas intensiveres Parfüm auftragen.

Gerade Geschenksets mit mehreren Komponenten, decken sehr gut mehrere Anlässe ab.

Für Damen gibt es bezaubernde Parfüm Geschenksets. Diese beinhalten nicht nur einen Flakon mit dem begehrten Wasser, sondern darüber hinaus auch ein Duschgel oder eine Creme. Frauen können sich so nicht nur einsprühen, sondern auch darin baden und der Schwall wird sie den ganzen Tag über begleiten. Geschenksets sind perfekt für alle, die nach einem besonderen Geschenk suchen.

Sie eignen sich als Geschenk an den Weihnachtsfeiertagen und zum Geburtstag. Wer also den Lieblingsduft der Liebsten kennt, sollte unbedingt ein Geschenkset in Betracht ziehen.

https://www.flaconi.de/parfum-geschenksets/

Preisvergleich

Wo günstig Parfüm kaufen? Preisvergleiche findet ihr hier:

Parfum Frauen

Frauen wollen grundsätzlich gut riechen. Ob sie es nun für einen Herren nutzen oder für sich selbst – Parfüm ist beliebter denn je Produkt gibt es in zahlreichen Nuancen. Das auserwählte Stück kann fruchtig süß oder herb riechen. Natürlich gibt es viele Nuancen und selbst farblich gibt es heute sehr viele Variationen.

Den Überblick auf dem Markt zu behalten wird so mancher Frau gar nicht so leicht fallen. Dann gibt es noch Frauen, die von einer Sorte überzeugt sind. Diese Frauen wissen genau, was sie wollen und kaufen immer wieder ihren Favoriten. Genau dafür ist diese Zusammenfassung da. Es gibt sehr viele Exemplare im Angebot. Natürlich sind viele davon namhaft.

Parfum Männer

Heutzutage ist es für Männer sehr wichtig, nicht nur mit einem gepflegten Äußeren, sondern auch mit einem angenehmen Duft zu überzeugen.
Die Düfte reichen hierbei von herb bis abenteuerlich und ist so einzigartig, wie der Mann selbst.
Das Parfüm eines Mannes kann viel über die Persönlichkeit der Person aussagen.

Bei der Wahl des Parfüms wird außerdem der Anlass betrachtet.
Die Vielfalt an Männerartikeln bietet eine besonders hohe Möglichkeit bei der richtungsweisenden Wahl.

Eine Kombination aus Männlichkeit, Leidenschaft und Eleganz erschaffen individuelle, hochwertige Düfte, die den Charakter unterstreichen.
Falls Sie sich für ein Parfüm entscheiden, können Sie dieses bequem online kaufen.

Parfümerie

Wer zusätzlich zu den  Standards seinRepertoire erweitern möchte, der kann in örtlichen Geschäften auf deren speziell kreirte Düfte zurückgreifen.

Bestens geeignet für eine individuelle Beratung durch die Besitzer
Einfach zuerst online in ihrer Umgebung suchen.

Parfü-merie.de – Exklusive Parfum & Düfte online kaufen –

hier ein paar Infos aus größen Städten:

Duftnoten

Beim Zusammenstellen werden viele verschiedene Aspekte berücksichtigt, also nicht nur die Wirkung und die Veränderung der Ausstrahlung, sondern auch sein Gewicht, also wie schnell er verfliegt.

Hierbei unterscheiden Parfümeure zwischen Kopf-, Herz- und Basisnote.

Klassischerweise wird ein Parfüm durch olfaktorische Noten beschrieben und unterschieden, erstens die Kopfnoten. Das sind diejenigen, die mit dem ersten Geruchseindruck verbunden und am flüchtigsten sind.

  • Die Kopfnote verfliegt am schnellsten, allerdings hinterlässt sie bei Ihnen den ersten Eindruck. Zitrusdüfte, Bergamotte, Meerwasser oder Minze werden hier oft verwendet.
    Zweitens die mittlere Noten, das sind diejenigen, die das Herz des Parfüms bilden und mehrere Stunden lang auf der Haut bleiben.
  • Die Herznote duftet noch mehrere Stunden nachdem die Kopfnote verflogen ist und wird meist aus Blumendüften wie Rose oder Jasmin und Fruchtaromen komponiert.
  • Und drittens die Basisnoten, das sind diejenigen, die lange nach dem Versprühen des Parfüms bestehen bleiben und monatelang auf einem Kleidungsstück verbleiben können.
    Die Basisnote ist die Grundlage, sie riecht sehr lange aber dafür subtil und besteht häufig aus erdigen oder animalisch-würzigen Elementen wie Patchouli, Ylang-Ylang, Ambra, Moschus oder Sandelholz.

Duftwirkung

Die Wirkung von bestimmten Düften können Sie für sich nutzen – denn Parfüm beeinflusst sowohl uns selbst, als auch die Menschen in unserem Umfeld. So können sie schnell neugierige Blicke ernten. Animalische Düfte wie Ambra und Moschus fungieren in der Natur als Sexuallockstoff und ziehen das andere Geschlecht an.

Puderige und dunkel-blumige Eigenschaften betonen Ihre Eleganz und verleihen Ihnen eine erotische Ausstrahlung, sie können für eine unwiderstehliche Anziehung sorgen. Exotische hingegen garantieren Ihnen bewundernde Blicke.

Allerdings ist dies gar nicht immer von Vorteil. Besonders im Berufsleben sollten sie darauf achten, nicht zu dick aufzutragen. Möglich wäre auf ein Eau de Toilette zurückzugreifen. Wenn sie zu viel Parfüm an den falschen Körperstellen auftragen, könnten andere schnell einen falschen Eindruck von Ihnen bekommen. Wählen sie stattdessen lieber einen dezent-frischen. So ist es möglich seinen Lieblingsduft im Alltag zu integrieren. Dieser unterstreicht Ihr gepflegtes und seriöses Auftreten.

Mit Ihrer persönlichen Sillage beeinflussen sie jedoch nicht nur Andere, sondern auch sich selbst. Zitronige Düfte wie Grapefruit oder Bergamotte wirken anregend und vitalisierend, da sie Frische und Temperament vereinen. Sie können schnell einzigartig und anziehend wirken lassen. Auch Minz- oder Meerwasserelemente wirken erfrischend. Sie sind gut geeignet für einen langen Tag im Büro, da sie gleichzeitig nur dezent riechen und schnell verfliegen.

Schwere, erdige Düfte wie Patchouli oder Ylang-Ylang verleihen Ihnen eine mystisch-geheimnisvolle Ausstrahlung. In diesem Sinne die Werkzeuge eines Verführers. Sandelholz, Zimt oder Vanille geben dem Parfüm einen orientalischen Touch.

Subtile Naturdüfte wie Moos, Farn oder holzige Noten wie Eiche bringen Sie in Einklang mit der Natur und sich selbst und verleihen Ihnen festen Boden unter den Füßen.

Parfum selber machen – Herstellung von Duftstoffen.

Parfüms lassen sich unglaublich preiswert und ohne großen Aufwand selbst herstellen.
Das Ergebnis ist ein seltenes, persönliches und günstiges Naturprodukt.
Für die Herstellung eines eigenen Parfüms werden nur zwei Zutaten benötigt. Hierzu gehören Alkohol (Weingeist 96%) und naturreine ätherische Öle. Das Parfüm wird in leeren Flacons abgefüllt.

Alternativ zum Alkohol kann auch ein mildes, neutrales Pflanzenöl verwendet werden.
Bei der Mischung eines individuellen Aromas werden ganz einfach verschiedene ätherische Öle tropfenweise in ein Flakon gegeben. Abschließend wird mit Alkohol aufgefüllt, wobei das Verhältnis 1:4 beträgt (Auf einen Teil Öl kommen 4 Teile Alkohol).

Die Mischung wird nun kräftig durchgeschüttelt und für zwei Wochen reifen gelassen.
Nach Ablauf der zwei Wochen kann das Parfüm verwendet werden.

https://www.cosmopolitan.de/parfum-selber-machen-so-einfach-stellst-du-deinen-eigenen-her

https://www.smarticular.net/dein-natuerlicher-selbst-herzustellen-ist-einfach-kreativ-und-unglaublich-preiswert

Parfum Proben

Bei der Suche nach einem Produkt, welches den Charakter exakt unterstreicht, ist eine ausführliche Probe verschiedener Düfte essentiell. Bei der Breite an Auswahl, fällt die Wahl oft nicht leicht. Deshalb können Sie gerne Parfüm-Proben anfordern, die wir Ihnen zukommen lassen. Lassen Sie sich dabei verschiedene Düfte aus verschiedenen Kategorien zukommen.

So verlieben Sie sich vielleicht in ein After Shave, das Sie sonst nie ausprobiert hätten. Wenn Sie sich für das richtige entscheiden, können Sie das Produkt bequem online bestellen.
In Communities gibt es Hinweise, wie ihr an Proben gelangt, es werden auch Proben verlost:

Hier gibt es eine kostenlose Probe !!! Und Proben gegen Bezahlung!

https://www.parfumo.de/forum/viewforum.php?f=10

Haltbarkeit – Wie lange hält Eau de Parfum?

Je besonderer das Parfüm ist, desto seltener kommt es zum Einsatz. Meistens wird das Parfüm für einen besonderen Anlass aufbewahrt. Es kann also eine lange Zeit vergehen, bis das Parfüm zum Einsatz kommt.
Wer dieser Angewohnheit nachgeht, bereut diese Sparsamkeit womöglich schon seit einigen Monaten. Selbst bei qualitativ hochwertige Düfte halten nicht unbegrenzt ihre Inhalte, sondern verderben irgendwann. Von übermäßiger Sparsamkeit ist aufgrund dessen abzusehen.

Auf den Parfümflakon lässt sich -anders als auf Lebensmitteln – kein Mindesthaltbarkeitsdatum finden. In der Regel wird jedoch von einer Haltbarkeit von 5 Jahren ausgegangen. Je höher der Alkoholgehalt ist, desto länger behält das Produkt seine Vakanz.

Haltbarkeit von Parfums und wie Sie diese verlängern können“ — Stylejournal
https://www.cosmopolitan.de/parfum-haltbarkeit-so-haelt-dein-parfum-besonders-lange-81368.html

Flakons

Der Flakon ist eine tolle Möglichkeit, um den Inhalt zu verteilen. Im Flakon befindet sich manchmal eine Art Pipette, mit der das Wässerchen tröpfchengenau entnommen werden kann. Viele Frauen nutzen aber auch die Finger, um alles zu verteilen. Aufgelegt wird es normalerweise am Hals und an den Handgelenken. Es kann aber auch am Dekolleté eingesetzt werden.

Parfüm ist für jede Frau perfekt. Sie freut sich ganz bestimmt über einen Flakon. Diesen gibt es in vielen Richtungen, wodurch es noch einfacher wird, den Lieblingsschwall schnell wieder zu finden. Wer einen bestimmtes Fabrikat im Auge hat, wird es hier bestimmt finden.

https://www.flaconi.de/parfum-flakon/

Parfum umfüllen

Umfüllen mit Trichter und direkt reinsprühen oder mit einer Einwegspritze in den Zerstäuber. Es gibt mehrere Varianten zB:

Parfums abfüllen aber wie?

Parfum leicht umfüllen ohne Trichter 

Wo das Parfum richtig auftragen? – Mann & Frau

Oft geraten wir als Mensch, der verschiedene Rollen im Leben spielen muss, in Situationen, in denen wir vor allem eine gefestigte Selbstwahrnehmung benötigen. Wir wollen uns oft vorher überlegen, wie wir wirken möchten. Die Wahl des richtigen Odeuvres kann sie hierbei unterstützen und verschiedene Arten von Elementen können die von Ihnen gewünschte Ausstrahlung unterstreichen. Wollen Sie sich morgens einfach nur wohlfühlen? Wollen Sie die sexy Verführerin sein? Oder doch lieber die erfolgreiche Businessfrau?

Für jede Rolle die wir in unserem Leben einnehmen müssen, gibt es einen passenden.
In vielen Situationen in unserem Alltag sollten Sie darauf achten, es auch richtig zu verwenden. Am besten tragen Sie es auf gut durchblutete Hautstellen wie zum Beispiel an den Handgelenken, am Hals oder zwischen den Brüsten auf. Gerne können Sie das Odeuvre auch hinter dem Knie auftragen. Auch das Unterhaar ist ein sehr guter Träger. Schütteln Sie einfach ihre Haare über den Kopf und sprühen sie den Inhalt sparsam auf den Haaransatz auf.

Das Parfüm / Eau de Toilette wird am besten direkt hinter den Ohren, am Hals oder auf die auf die Haut an den pulsierenden Stellen wie Innenseiten der Handgelenke aufgebracht.

Besondere Vorsicht sollten Sie aber bei Ihrer Kleidung walten lassen. Manche Expertinnen raten, das Sie Kleidung die Sie Tag für Tag tragen, am besten überhaupt nicht einsprühen sollten, da unterschiedliche Parfüms schnell einen unschönen Geruchscocktail bilden.

Zu einem besonderen Anlass können einige Spritzer auf Ihrem Kleid jedoch ganz besondere Akzente setzen. Es ist erwiesen, das sich auf dem Stoff die zarten Moleküle ganz anders frei setzen als auf der Haut, auch wirken sie hier lang anhaltender.

Anders ausgedrückt: Vorsicht ist auf jeden Fall bei synthetischen Fasern geboten, hier kann es sich nicht richtig entfalten und riecht schnell übel. Auch Seide sollten Sie niemals parfümieren, da die Meilensteine auf diesem empfindlichen Gewebe Flecken hinterlassen können, die nur sehr schwer oder gar nicht mehr zu entfernen sind. Es ist wie anders im Leben auch: wenn Sie sich unsicher sein sollten, testen Sie die Produkte vorsichtig auf einer nicht sichtbaren Stelle des Stoffs.

Am wichtigsten ist natürlich, dass Sie sich Wohlfühlen. Wie ein gutes Make Up sollte ihr Aroma ihren natürlichen Körpergeruch nicht verdecken, sondern mit ihm harmonieren.

Parfum Film

Im Jahr 2006 wurde das Buch von Patrick Süsskind verfilmt. „Das Parfüm“ wird auch die Geschichte eines Mörders genannt und zeigt auf, wie ein Mann geboren und weiter gegeben wird. Dieser Mann ist so angetan von den Odeurs, dass er dafür sogar Frauen umbringt, die einfach nur gut riechen. Er selbst hat keine gute Geschichte in dem Film. Der Cliffhanger ist absolut sehenswert.

Der Film spielt in Frankreich des 18. Jahrhunderts. In dieser Zeit eroberten die Wässerchen gerade den Weltmarkt und wird von jedem genutzt, der es sich leisten kann. Dieser Film wurde dem Buch sehr nachempfunden und ist absolut sehenswert.

https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Parfum_%E2%80%93_Die_Geschichte_eines_M%C3%B6rders

https://www.spielfilm.de/filme/23198/das-parfum-die-geschichte-eines-moerders

Parfum Zerstäuber

Zerstäuber sind eine gute Methode um den Lieblingsduft aufzutragen. Normalerweise wird das Extrakt am Hals aufgetragen und an den Handgelenken. Es gibt aber auch Frauen, die baden förmlich in Bravourstücken, weil sie sie so gern riechen.

Die Spezialitäten sollten in einem Zerstäuber gekauft werden, wenn es schnell aufgetragen werden soll. Diese Flakons gibt es von den unterschiedlichsten Herstellern. Es wird bestimmt der Favorit dabei sein. Mit einem Zerstäuber wird anders ausgedrückt jeder Tropfen des kostbaren Parfüms auf der Haut ankommen. Es ist eine wohlige Tat, sich morgens vor dem Job mit dem Zerstäuber zu bedecken. So geht jede Frau sicher, dass sie den Arbeitsalltag gut übersteht.

https://www.douglas.de/Parfumzerstäuber

Foren & Communities

Auch in Zeiten von Social Media gibt es noch viele Foren, gerade im Beautybereich sind sie sehr beliebt. Viele Fragen werden insofern beantwortet.

  • Welche Faktoren bestimmen eure Entscheidung wo ihr kauft?
  • Welches Parfum schenke ich meinem Mann oder Freund?
  • Welcher Duft hat eure Leidenschaft ausgelöst?
  • Für welches Parfüm hast du schon mal Komplimente bekommen?
  • Welche habt ihr dieses Jahr am meisten getragen?
  • Welche habt ihr letztes Jahr  für euch entdeckt?
  • Wie bewahrt ihr eure Schätze auf?
  • Mit welchem Parfum geht Ihr zu Bett?
  • Was wird dein ultimativer Sommerduft?
  • Welches After Shave findet ihr bei Männern toll?
  • Über welche Wiederauflage würdet ihr euch freuen?
  • Welche Düfte mag euer Umfeld an euch am meisten?
  • Welche Parfums könnt ihr nicht riechen?
  • Welches Parfum macht euch an Männern schwach?

In Foren findet ihr weitere Infos zB über Zwillinge und „Kopien“ von teuer zu günstig, Düfte deren Produktion eingestellt wird oder wurde, die verschwunden sind, eine Beratung oder doch auch den Duft des Tages.

https://www.fragrantica.de/board/

https://www.beautyjunkies.de/forum/forums/68-Parfums-amp-D%C3%BCfte

https://www.parfumo.de/forum/

Parfum Tester

Jahr für Jahr kommen immer mehr Düfte auf den Markt.
Um die Erfolgsaussichten eines Produktes abzusehen, werden von vielen Unternehmen Tests vor der Markteinführung durchgeführt.
Hierbei werden Produktproben für die Zielgruppe bereitgestellt und Verbesserungsvorschläge eingefordert. Das Feedback hilft soweit bei der Entwicklung der Düfte und bei der Entscheidungsfindung seitens der Unternehmen.

Verschiedene Firmen bieten heutzutage auch an, Personen aus der Zielgruppe für den Produkttest einzustellen. Somit erfolgt eine Vergütung für das Testen verschiedener Düfte.
Zum Testen wird die Essenz auf die Innenseite des Handgelenks gesprüht.
Bei der Beurteilung wird die Intensität, die Dauer und die Qualität bewertet.

Fazit

Unsere Zusammenfassung erleichtert ihnen hoffentlich ein wenig die Suche.

DeutschEnglischSpanischItalienisch